Blog

Juni 2021, 2020

27Jun(Jun 27)08:00 Uhr28(Jun 28)12:00 UhrVeranstaltung vorbeiMorphisches Immunsystem-TrainingWochenendseminar: Sa+So, jeweils von 8.00-12.00 Uhr08:00 Uhr - 12:00 Uhr (28)

Mehr

Infos

Es gibt kaum jemanden auf dieser Welt, der keine negative oder sogar dramatische Erlebnisse erfahren hat. Aus diesen erlebten Erfahrungen eignen wir uns ein Verhaltensmuster an, das uns über Jahrzehnte prägte. Es wird Zeit sich über diese Verhaltensmuster Gedanken zu machen, in sich hinein zu hören und sich mit sich selbst auseinander zu setzen.

Alles, was der Mensch an Gutem für andere Menschen vollbracht hat, wird ihm eines Tages zuteil. Alle Menschen sind Lichtträger und werden hier gebraucht, vor allem in ihrem eigenen Leben. Die erste Mission für die Menschen ist, das Leben zu erkennen und mit dem Strom des Lebens mit zu schwimmen und Erfahrungen zu sammeln. Darauf folgt die Gabe des Gebens, der Dienst am Menschen –> ‘Gutes tun’. Es ist jetzt an der Zeit, sich über sich selbst Gedanken zu machen, Revue passieren zu lassen, um wieder richtig bei sich anzukommen. Es fühlt sich oft nicht einfach an und nicht zu selten versucht der Mensch vor den eigenen Gefühlen, aus vergangenen Erfahrungen, zu flüchten. Friede stellt sich ein, wenn man sich die Zeit nimmt, über sein Leben nachzudenken und alles überdenkt.

Viele Handlungen resultieren aus unbewussten Gedanken. Alles ist gut so wie es war und bis heute ist. Es sind Lebenserfahrungen, die einem keiner mehr wegnehmen kann. Man darf sich Gedanken darüber machen, wie künftig die eigenen Einstellungen sein sollten, um sich sanfter in schwierigen Situationen zu bewegen, zu entscheiden oder zu handeln. Grübeln ist bekanntlich nicht gesund und fördert auch nicht die Fortschritte, die notwendig sind, um in Frieden und glücklich zu leben. Jede Handlung im Leben braucht Erkenntnisse.

‘Fehler’ macht jeder. Die Frage stellt sich, was Fehler eigentlich sind. Es sind Handlungen aus der eigenen inneren Schattenwelt, die ans Licht gekommen sind. Die Menschheit ist hier, um Erfahrungen und dazu das Beste aus all den gegebenen Situationen zu machen. Es gibt das Gute und das weniger Gute. Es ist gut, in eine bestimmte Form von Gleichgültigkeit zu gelangen. Schwierige Situationen sollten neutral betrachtet und nicht bewertet werden. Jedes Mal, wenn im Aussen oder in eigener Sache etwas bewertet wird, wird ein Teil im Aussen oder in sich selbst entwertet. Etwas, dass für sich bereits positiv bearbeitet wurde und für die nächsten Schritte im Leben wichtig ist. Somit steht man sich wieder selbst im Weg und fragt sich, warum es nicht weitergeht oder nicht so funktioniert, wie man es sich vorgestellt hat.

Alles geht vorbei und kommt zu einem Abschluss, auch wenn es in manchen Situationen länger braucht. Geduld ist dazu sehr gefragt. Sich selbst dulden im geforderten Rückzug, der derzeit durch das Coronavirus notwendig ist, erscheint vielen schwer. Denn viele tun sich schwer sich mit sich selbst auseinander zu setzen.

Wenn der Mensch nicht unter Menschen geht, dann kommt er auch nicht mit all deren Energien in Kontakt. Es gibt keine Ablenkungen und man kommt bei sich selbst an, hat Zeit sich selbst zu betrachten, in die Tiefe zu gehen und sich mit sich selbst auseinander zu setzen. Zu Hause sollte jetzt jeder zur Ruhe kommen. Die eigenen Energiefelder und Energiesysteme werden ruhiger, der Geist wird gebändigt, das Herz gewinnt an Liebe und die Seele kann durch das Licht den physischen Körper in das wohl ersehnte Gleichgewicht führen. Sobald die Situation frei von Emotionen ist, da losgelassen wurde, stellt sich das eigene System um und stellt sich neu ein. Die Systeme der globalen Veränderung können psychisch besser mit dem eigenen verarbeitet werden. Der innere Frieden wird ausgedehnt und bewusst im Raum des Körpers platziert, der sich oftmals geschwächt oder energielos anfühlt. Dieser bekannte innere Raum, der die Schleier aller niederen Erfahrungen und Befürchtungen bis zur Erkenntnis aufbewahrt.

Wenn der Mensch mit sich alleine ist, bewusst in den auferlegten Rückzug geht, dann ist das eine Herausforderung, da toxische Gedanken und Gefühle zum Vorschein kommen, das Unterbewusstsein kommt an die Oberfläche. Der Körper sowie der Kopf sind mit viel negativem Abfall, sprich Toxinen beladen und wir fühlen uns unwohl. Oft kommt das Gefühl auf ‘Ich kann nicht mehr’ oder ‘Alles ist zu viel’.

Die Stille ist eine wundervolle, heilende und machtvolle Kraft, für die es sich lohnt zu schweigen und da zu sein. Spazieren gehen und durchatmen, um noch eine andere Dimension an Sauerstoff in sich zu speichern und das Licht in den Körper zu pumpen. Freiheit ist zu spüren und die wahre Lebensfreude kann in Dir aufsteigen, die anders ist als die Freude, wenn etwas gefeiert wird. Richtige Lebensfreude und unendliche Kraft in Verbindung mit der Natur. Man gewöhnt sich an diese wahrlich positiven Gefühle.

Jeder Mensch braucht ein starkes Immunsystem. In diesem Webinar werden die eigene Systeme in sich neu ausgerichtet und kompatibel gemacht, wodurch das energetische Immunsystem gestärkt wird. Das ist eine gute Basis, um auch das physische Immunsystem zu stärken.

Zeit

27 (Samstag) 08:00 Uhr - 28 (Sonntag) 12:00 Uhr

Ticket

Der Sale ist leider beendet

X
X